Wenn ich die Wahl habe zwischen Kind und Karriere nehme ich das Sofa von Claudia Haessy

Claudia Haessy schreibt irrsinnig komisch und herrlich derb über die angeblich schönste Zeit im Leben einer Frau. Für die meisten versprechen die zwei Streifen auf dem Schwangerschaftstest das ersehnte Glück, für Claudia dagegen eher eine mittelgroße Katastrophe. Denn Kinder mag sie eigentlich nicht sonderlich. Und der Umstand, dass sie den Vater in spe erst zwei Monate zuvor im Internet kennengelernt hat, sorgt für zusätzliche Turbulenzen. Mutig wirft Claudia ihre Lebensplanung über den Haufen und tauscht Netflix and Sofa gegen Umstandsmode, Schwangerschaftsyoga und Stillhütchen.
Ein wunderbarer Roman über die Liebe in Zeiten der Schwangerschaft.

«Ich glaube nicht an die große Liebe, sondern nur an einen unausgeglichenen Hormonhaushalt. Wenn es den Topf zu meinem Deckel irgendwo geben sollte, ist er vermutlich ein 52-jähriger Chinchilla-Züchter, der ohne Strom und WLAN in den peruanischen Anden lebt.»

 

Mein Fazit:
Claudia Haessy bringt auf ihre ganz eigene unkomplizierte und nicht verschönende Art und Weise auf den Punkt, wie sich das Leben einer Frau während der Schwangerschaft und dem anschließenden Muttersein verändert. Ich fand den Schreibstil genial, zumal er das Thema nicht auf die übliche Art wiedergibt. Ein tolles Buch für all diejenigen, die nicht ganz so zart beseitet sind.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi