Tod auf der Kohleninsel von Arnd Rüskamp und Dagmar Maria Toschka

Ein Krimi wie der Pott: breite Schultern, weiches Herz. Kann man so tun, als wäre nichts geschehen, wenn eine Freundin ermordet wird? Der Duisburger Ex-Polizist Theo Bosman und die kellnernde Anwältin Betty Harmes können es nicht. Sie ermitteln auf eigene Faust, um dem Mörder auf die Spur zu kommen: zwischen A 40 und Schimmi-Gasse, zwischen Rhein und Ruhr – und am Ende wird in Amsterdam alles anders als gedacht …

 Mein Fazit:

Der Schreibstil ist angenehm und die Geschichte kann schon allein durch ihr Ermittlerteam überzeugen. Allerdings habe ich einige Anläufe gebraucht, um in das Buch hinein zu finden, was allerdings daran liegen kann, dass ich überwiegend Küstenkrimis lese und mich im Ruhrpott erst einmal einleben musste.

Viel Sapß beim Lesen! Eure Steffi