Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser von Jan Lucas

Klapptext:
Cyrus Doyle wird auf der Straße von einem Fremden um Hilfe angefleht. Dessen Sohn wurde wegen Mordes an seiner Geliebten verhaftet – zu Unrecht, wie sein Vater glaubt. Als einige einflussreiche Leute Cyrus Doyle dazu bewegen wollen, den alten Fall nicht neu aufzurollen, wird er misstrauisch. Seine Nachforschungen führen ihn hinein in die Vergangenheit der Guernsey Police und decken jahrelang gehütete Geheimnisse auf. Bei den Ermittlungen steht ihm seine Kollegin Pat zur Seite – bis sie plötzlich spurlos verschwindet …

Mein Fazit:
Auch der 2. Teil um den Ermittler Cyrus Doyle hat mich wieder begeistert. Der Schreibstil war, wie schon im ersten Teil, sehr angenehm und der Ermittler ein sehr sympathischer Typ. Einziger Kritikpunkt wäre für mich der Epilog. Den hätte ich mir persönlich etwas anders gewünscht. Trotz alledem freue ich auf jeden Fall auf die Fortsetzung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi