Weihnachten mit Anna von Ikea von Thomas Kowa

 

Klapptext:
Kaum ist Matthias zu seiner schwedischen Freundin Anna gezogen, merkt er schnell, dass im Land der Elche und Billy-Regale einiges anders ist als daheim. Vor allem im Advent. Das wäre eigentlich eine Zeit trauter Zweisamkeit, doch der ex-porschefahrende Ex-Freund von Anna hat sich in den Kopf gesetzt, seine “Große Liebe” zurückzuerobern. Der Millionärssohn gibt sich umweltbewusst und überredet Anna, mit ihm auf eine Klimakonferenz ins tiefste Grönland zu fahren.
Derweil muss Matthias seinen Arbeitgeber retten, der alles auf ein neues Produkt gesetzt hat: Dönereis. Matthias soll dafür eine Werbekampagne entwerfen – mitten im Winter. Scheitert er, ist nicht nur sein Job bedroht, sondern auch sein Aufenthalt in Schweden und die Liebe zu Anna. Doch er wäre nicht Matthias Käfer, wenn er nicht eine ungewöhnliche Idee hätte …

Mein Fazit:
Thomas Kowa hat mit seinem Lese-Adventskalender mit Sicherheit so manchem Leser einen Gefallen getan, weil er in der Adventszeit nicht auf die Kalorien achten musste. Die Umsetzung ist ihm gut gelungen auch der Schreibstil hat mir gut gefallen. Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi