Flamingo-Sommer von Franziska Erhard

Klapptext:
Einmal nicht vernünftig sein. Einmal einfach nur leben, einen einzigen Sommer lang.

Gerade erst ihren Freund verlassen, den Job gekündigt und dann noch dieser Dauerregen – Marie macht das Beste aus der Situation und nimmt spontan einen Job auf einem Campingplatz in Südfrankreich an. Sie weiß, auf was sie sich einlässt, denn in der Stellenbeschreibung wird ziemlich deutlich gemacht, dass sie dort, wo andere Urlaub machen, ganz schön zu tun haben wird. Aber es wartet nicht nur eine Sechseinhalbtagewoche auf sie, sondern auch jede Menge verrückter, liebenswerter Menschen und urkomische Begegnungen. Und ein Mann, der ganz anders ist als alle anderen. Eine ganz besondere Romanze beginnt, so leicht und wunderbar wie der Sommer – und ebenso zeitlich begrenzt. Denn mit dem Herbst kommt der Abschied …

 

 

Mein Fazit:
Arbeiten, wo andere Urlaub machen und auch noch die große Liebe finden? Für die enttäuschte und vom Wetter gefrustete Marie undenkbar. Und doch … werde ich an dieser Stelle nichts weiter verraten. Nur so viel: Ein perfektes Sommerfeeling Buch in dieser trüben Winterzeit und somit ein absolutes Highlight und eine klare Leseempfehlung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi