Geldwäsche im Main: Mainhatten Krimi Band 8 von Dietmar Cuntz

Klapptext:
Beim Lesen der Mitteilungen fiel sein Blick auf einen Bericht über eine männliche Leiche, die gestern aus dem Main gezogen wurde. Der Beschreibung nach handelte es sich um einen dreißigjährigen, etwa 1,80 großen Mann, ostasiatischer Herkunft. Da die Leiche schon deutliche Verwesungsspuren aufwies, kam der untersuchende Rechtsmediziner Dr. Adrian Fröhlich zu dem Ergebnis, dass der Tod vor längerer Zeit eingetreten sein musste. Die Bilder zeigten eine Person mit aufgeschwemmtem Gesicht, das bis zur Unkenntlichkeit verstellt war.

Es war nicht die erste Wasserleiche, deren Identität Niels zu klären hatte. Entweder konnte die Identität dieser Personen und die Todesursache schnell geklärt werden, oder es ergaben sich Schwierigkeiten, die nicht zu beseitigen waren.

 

 

Mein Fazit:
Hinter dem doch recht unscheinbaren Cover verbirgt sich ganz Großes. Ein tolles Ermittlerteam, dass nicht nur dem Großstadtwahnsinn verfallen ist, sondern zudem auch noch sehr witzige Angewohnheiten Inne hat. Spannend und unterhaltsam zugleich, besser geht nicht. Eine klare Leseempfehlung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi