Im Land der goldenen Hoffnung von Johanna Nicholls

 

 

Klapptext:
Australien 1901: Die mutige junge Kunstreiterin Clytie reist mit einem kleinen Wanderzirkus durch das Land. Obwohl sie die Manege liebt, sehnt sie sich auch nach einem Ort, an dem sie Wurzeln schlagen kann. Eines Tages rückt eine unerwartete Begegnung ihren Traum in greifbare Nähe. Der faszinierende Abenteurer Rom Delaney holt den Zirkus in die Goldgräberstadt »Hope«, und Clytie verliebt sich in den jungen Mann wie in den geheimnisvollen Ort im Herzen des australischen Buschs. Doch dann zieht es Rom in den Krieg nach Südafrika. Und als ein dunkles Geheimnis, das auf der Stadt lastet, ans Licht tritt, ist Clyties Zukunft erneut in Gefahr …

 

Mein Fazit:
Als Fan von Australienromanen konnte mich auch diese Geschichte voll und ganz überzeugen. Ein sehr angenehmer Schreibstil verbunden mit einer atemberaubenden Landschaftsbeschreibung sorgten für pures Lesevergnügen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion