Verflixtes ich von Petra Ording

 

 

Klapptext:
Wie konnte das nur passieren? In der Schule haben mich alle ausgelacht. Ich hatte die Kontrolle verloren. Und noch viel schlimmer, mit Lukas konnte ich nicht mehr zusammen sein. Anna und Sina beschäftigten sich anderweitig und Julian ging in Therapie. Als dann noch Mum und Opa Karl im Streit lagen, war ich am Boden zerstört und fühlte mich ganz allein. Trost fand ich beim Chatten. Dort lernte ich Carolina kennen. Sie war für mich da und hörte mir zu, aber – gab es sie wirklich?

 

 

Mein Fazit:
Der 3. Teil der Verflixt-Reihe hat es echt in sich. Ich hatte zwar leicht Startschwierigkeiten, aber nach einiger Zeit hatte es mich gepackt. Das Buch zeigt auf seine ganz eigene Weise, dass es nicht nur schwer ist, mit seinen eigenen Problemen als Teenager klar zu kommen, sondern auch, wie gefährlich das Internet sein kann. Schwieriges, aber sehr wichtiges Thema auf jeden Fall gut umgesetzt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi