Theo und Mammut. Alles begann an einem Freitag

Klapptext:
Wenn es nach Nannie Beinhaar ginge, würde Theo den ganzen Tag nur Klavierspielen, singen lernen und Judo üben. Aber das ist alles viel zu öde. Deshalb macht sich Theo schon morgens, wenn er in der Badewanne liegt, auf den Weg in die Urwelt. Dort trifft man mit etwas Glück auf Mammut und das Säbelzahnkaninchen. Mit Marga vom Stamm der Zotteltaler zieht Theo in den Kampf gegen die fünf gemeinen Krachbacken. Gegen die können nur echte Freunde gewinnen.

Mein Fazit:
Das Buch hat mir gut gefallen und ich musste manchmal auch ganz schön lachen. Das Lesen hat richtig Spaß gemacht. Was mir nicht so gut gefallen hat war, dass die Zeichnungen nur rot, schwarz und weiß waren. Das hätte mir bunter besser gefallen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina