Eisenhut und Hühnerfuß von Susan Szabo

Klapptext:
Der autistische Florian spricht nicht und lebt in einer ganz eigenen Welt. Dennoch ist er der Liebling von Carla, seiner Erzieherin, die in ihm eine ganz besondere Herausforderung sieht. Vergebens versucht sie, ihn zum Sprechen zu bringen. Doch seine Begabung liegt woanders, er entwickelt sich zu einem genialen Künstler. Nicht zuletzt deswegen wird Carlas Freund Oliver auf Florian eifersüchtig. Carla muss sich entscheiden, ob sie lieber zu Florian oder zu Oliver hält. Ihr Entschluss hat tragische Konsequenzen.

Mein Fazit:
Über die Autorin bin ich auf das Buch aufmerksam und sehr positiv überrascht worden. Susan Szabo hat das schwierige Thema Autismus sehr interessant verarbeitet. Auf jeden Fall ein faszinierendes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion