Kalter Sand von Anja Behn

 

Klapptext:
Kunsthistoriker Richard Gruben reist an die Ostsee, um die Vernissage seines Freundes Philipp Stöbsand zu besuchen. Kaum angekommen, erfährt er von einem ungeklärten Verbrechen, das den kleinen Küstenort vor Jahren erschütterte. Ein junges Mädchen war erdrosselt worden, der einzige Verdächtige damals: Philipp. Immer tiefer taucht Gruben in dessen verstörende Vergangenheit ein, ohne zu ahnen, wie nah ihm das Grauen gekommen ist.

 

 

Mein Fazit:
Über eine Leserunde bin ich zu diesem Küstenkrimi gekommen. Der angenehme Schreibstil hielt mich von der ersten Seite an in dem Buch gefangen. Die Charaktere waren überwiegend sympathisch und es war das entsprechende Küstenflair zu spüren. Insgesamt also ein sehr spannender Krimi der mir richtig gut gefallen hat und auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung verdient hat.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi