Cyrus Doyle und die Kunst des Todes von Jan Lucas

 

Klapptext:
Chief Inspector Cyrus Doyle ermittelt in atemberaubender Landschaft

In der malerischen Rocquaine Bay wird am Strand eine tote Frau gefunden. Auf ihrer Haut hat der Mörder eine Botschaft hinterlassen. Cyrus Doyle und seine Kollegin Pat Holburn stehen vor einem Rätsel. Als sich herausstellt, dass der Jogger, der die Leiche der Künstlerin gefunden hat, ein Verhältnis mit ihr hatte, wird Cyrus Doyle misstrauisch. Und was verschweigt der Strandwächter, der zur Tatzeit in der Bucht war? Schließlich machen Cyrus Doyle und Pat eine erschütternde Entdeckung.

 

 

Mein Fazit:
Ein weiterer Fall für den zurückgekehrten Ermittler. Viel zu viele Verdächtige, schwer zu durchschauende Geheimisse erschweren die Polizeiarbeit. Zudem neue Einblicke in die Privatleben der Polizisten, die allerdings zwischendurch etwas abgehackt wirkten. Trotz alledem wieder ein spannender Krimi.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi