Am Haken von Arnd Rüskamp

 

 

Klapptext:
Ein packender Krimi aus Schleswig-Holstein.

Schwere Zeiten für KHK Marie Geisler: Eine Einbruchserie in leer stehende Villen am Ufer der Kieler Förde hält sie und ihr Team auf Trab. Die Einbrecher sind unkenntlich als Wikinger kostümiert und kommen per Boot übers Wasser. Marie kommt mit den Ermittlungen nicht voran, zumal sie noch an einem alten Fall knabbert. Doch dann wird bei einem weiteren Einbruch ein Wachmann getötet, und ein Amulett in Form von Thors Hammer liefert Marie endlich eine heiße Spur.

 

 

Mein Fazit:
Auf den Spuren der Wikinger hat Marie diesmal Beutezüge der anderen Art aufzuklären. Erschwert werden die Ermittlungen durch ein leicht chaotisches Privatleben. Aber auf ihre spröde nordische Art lässt sich Marie von nichts und niemanden aus der Ruhe bringen und löst auch diesen Fall wieder mit Bravour.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi