Das Leben der Oryantilope Jonny von Zoe M. Lucille

Klapptext:
Als der junge Jonny in einer Oryxantilopenherde geboren wird, ahnt er noch nicht, was geschehen wird.
Jonnys Mutter stirbt, als er eineinhalb Jahre alt ist.
Nun geht er, auf den Rat seiner Mutter hin, auf eine Reise zu den Viktoriafällen in Sambia, um dort ein ruhiges und sorgloses Leben zu führen.
Auf dem Weg dorthin findet er neue Freunde und muss zusammen mit ihnen viele Gefahren der Wildnis Afrikas bewältigen, bevor er am Ziel seiner Wanderung, den Viktoriafällen, ist.

 

Seiten: 72
Verlag: Books on Demand

 

Mein Fazit:
Diese Geschichte ist von einem Mädchen, das genauso alt ist wie ich. Sie hat auch die Bilder selbst gezeichnet. Ich fand die Geschichte sehr schön, vor allem, weil die Tiere einen Eid geschworen haben und sich alle gut verstanden haben. Angst gemacht haben mir nur die Menschen mit ihren Gewehren. Es ist total blöd, dass Menschen so gemein zu Tieren sind.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina