London Love: Eine Nanny fürs Herz von Annabelle Benn

Klapptext:
Mit hochfliegenden Träumen kam Talita einst nach London. Träume, die der Reihe nach wie Seifenblasen zerplatzten. Nun schlägt sie sich als Kindermädchen durch. Zwar liebt sie ihren Job und ganz besonders ihren Schützling Romy, die bei ihrer Oma im noblen Kensington aufwächst; aber war das wirklich schon alles?
Romys Vater und Mutter sind auf geheimnisvolle Weise abwesend. Das stört jedoch niemanden, dafür ist das Leben der Frauen zu harmonisch. Als der abenteuerlustige Vater allerdings eines Tages plötzlich vor ihnen steht, gerät Talitas Leben aus den Fugen. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den attraktiven Millionär Kajetan. Die feurigen Blicke, zufälligen Berührungen und leidenschaftlichen Küsse lassen sie schweben und vom großen Glück träumen. Dabei verdrängt sie, dass die Mutter nicht weit sein kann. Als diese tatsächlich auftaucht, droht Talita nicht nur ihre Liebe mit Kajetan, sondern alles zu verlieren.
Und dann ist da noch Romy, die sich nach nichts mehr als nach einer richtigen Familie sehnt.

Seiten: 160

Mein Fazit:
Wer glaubt, diese Geschichte entspricht dem klassischen Klischee, der irrt gewaltig. Diese Geschichte ist einfach nur wunderschön und herzerweichend. Ich habe vor alle die kleine Romy in mein Herz geschlossen und sogar leicht feuchte Augen bekommen. Einfach hinreißend. Diese Geschichte hat definitiv Potential auf Fortsetzung mit Cora oder Philip.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi