MS Mord von Mick Schulz

 

Klapptext:
Das Kreuzfahrtschiff »MS Mythos« ist auf dem Weg von Kiel nach Norwegen – die unbewältigte Vergangenheit der Passagiere im Gepäck. An Bord befinden sich der Verleger Holk Sonntag, der glaubt, schuld am Tod seiner Tochter zu sein, Guntram Fellner, ehemaliger Soldat der Wehrmacht, der ein finsteres Geheimnis hat, und Rentner Jürgen Wörner, der sicher ist, in einem der Passagiere seinen Stasi-Peiniger wiedererkannt zu haben. Margo Sebald will sich nur erholen. Doch als der junge Joan von der Service Crew plötzlich verschwindet, heftet sie sich an seine Spuren. Die Lage an Bord spitzt sich zu …

Seiten: 278
Verlag: Gmeiner-Verlag

Mein Fazit:
Ich habe eine Kreuzfahrt in die atemberaubenden Fjorde Norwegens unternommen und sehr viel über das Schicksal meiner Mitreisenden erfahren. Dieser Urlaub hat sich wirklich gelohnt … nur dem Krimi bin ich nicht begegnet.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi