Lia Ray Gewissenstransfer von Rose M. Black

 

Klapptext:
New York 2036: Als Lia Ray sich weigert, ihre jüngere Schwester Cecile an den mächtigsten Mann des Landes zu verkaufen, wird ihr alles genommen. Sogar ihr ID-Chip unter der Haut funktioniert nicht mehr und muss ausgetauscht werden. Danach ist nichts mehr, wie es war. Qualvolle Bilder eines sterbenden Mannes überfluten ihren Kopf. Lia ahnt nicht, dass sie mit dem neuen Chip das Gewissen eines Mörders in sich trägt, für das sie die Todesstrafe erwartet. Durch eine List kommt Lia vorübergehend frei. Sie erkennt auf der Suche nach Cecile und dem tatsächlichen Mörder das wahre Ausmaß des menschenverachtenden Systems.

Seiten: 449

 

Unser Fazit:
Neugierig auf diese Geschichte begann ich zu lesen. Aus ich wurde ganz schnell wir und wir waren begeistert. Diese Geschichte ist anders als alles, was wir bislang gelesen haben und es ist so phänomenal, dass wir definitiv Fan von Lia Ray geworden sind und ganz dringend auf eine Fortsetzung warten.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Euch Alina und Steffi