Liebe & Verderben von Kristin Hannah

Klapptext:
1974: Als Lenora Allbright mit ihren Eltern nach Alaska zieht, ist die Familie voller Hoffnung, das Trauma des Krieges, das der Vater in Vietnam davongetragen hat, hinter sich zu lassen. In Matthew, dem Sohn der Nachbarn, findet Leni einen engen Freund, und aus ihrer Vertrautheit entwickelt sich bald eine junge Liebe. Doch auf die Schönheit des Sommers in Alaska folgt unweigerlich die Finsternis des Winters, und je länger diese andauert, desto weniger vermag Lenis Vater die in ihm wohnenden Dämonen zu bändigen. Schon bald müssen die beiden jungen Liebenden um ihr Miteinander kämpfen – bis sie eines Tages auszubrechen versuchen …

Mit emotionaler Wucht erzählt Kristin Hannah eine große Geschichte über unsere Verletzlichkeit, wenn wir zum ersten Mal lieben, über die dunklen Seiten der Liebe und über die niemals endende Verbundenheit zwischen einer Mutter und ihrem Kind.

Seiten: 591
Verlag: Aufbau Verlag

Mein Fazit:
Für mich ist und bleibt Kristin Hannah ein Garant für gelungenes Lesevergnügen. Der Schreibstil fantastisch, die Geschichte spannend und ergreifend zugleich und ganz nach meinem Geschmack. Besser kann ein Buch gar nicht Unterhalten. Auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion