Geschichten aus der Pferdeklappe von Petra Teegen

e6a657d455

Als Petra Teegen vor sechsundzwanzig Jahren den kleinen, gescheckten Ponymann Pirat aus Anbindehaltung befreite und freikaufte, war ihr nicht klar, dass dies der erste Schritt auf einem von Tränen und Lachen begleiteten langen Weg war. Sie rettete noch Tex, Herr Schröder, Beach Boy und viele andere Pferde und fand für sie ein neues Zuhause. Über die Jahre kamen immer mehr und so gründete Petra Teegen 2013 den Verein Pferdeklappe e.V./Notbox, um Menschen und Tieren in Not schnell helfen zu können. Denn hinter jedem Klappenpferd steht ein schweres Schicksal: Menschen, die krank wurden und ihre Tiere nicht mehr versorgen konnten oder durch Schicksalsschläge in finanzielle Schwierigkeiten gerieten. Aber auch rücksichtslose Pferdehalter kreuzten den Weg der Frau, die die erste Pferdeklappe Deutschlands einrichtete. Begegnungen, die berühren – davon erzählt Petra Teegen. Es sind Geschichten von Wut und Freude, Rettung und Abschied, Elend und Erfolg.

 

 

 

Mein Fazit:

Eindrucksvoll erzählt Petra von einigen Pferdeschicksalen und wir gewinnen ein kleinen Einblick rund um die Pferdeklappe. Zum Schluss flossen bei mir persönlich die Tränen von dem Schicksal der Stute Esmeralda. Ein kleines feines Büchlein, das nicht nur Pferdefreunde begeistern wird.

Viel Spaß beim Lesen! Euer André