Die Vergessenen von Ellen Sandberg

Klappentext:
1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat …

Seiten: 512
Verlag: Penguin Verlag

 

Mein Fazit:
Um es gleich vorweg zu nehmen: Dieses Buch ist für mich ein absolutes Lesehighlight. Der Schreibstil sehr angenehm und die Geschichte spannend und informativ zugleich. Das Buch hatte mich einfach in seinen Seiten gefangen genommen und Ich konnte es sehr schlecht aus der Hand legen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion