Elbtraum von Klaus E. Spieldenner

(Genehmigung des Verlags zur Veröffentlichung wurde erteilt)

Klappentext:
DU KANNST NIEMANDEM TRAUEN …
Der Tod zweier Au-pair-Mädchen einer im Chilehaus ansässigen Agentur erschüttert die Bewohner Hamburgs. Wer hat ein Motiv, zwei junge Frauen zu ermorden? Zur gleichen Zeit ist Kommissarin Sandra Holz unterwegs in die USA. Als ihr Gepäck verschwindet und gefüllt mit Kokain wiederauftaucht, wird sie von ihren engsten Kollegen verhaftet. Wem kann die Kommissarin jetzt noch vertrauen? Sitzt der Gesuchte etwa in den eigenen Reihen?
In ihrem 7. Fall ermittelt Sandra Holz im Stich gelassen von der Polizeiführung und nur mithilfe engster Kollegen am Hamburg Airport und im Chilehaus. Dabei versucht sie ihren Namen reinzuwaschen und die Hintermänner des Verbrechens ein für alle Mal zu entlarven.

Seiten: 416
Verlag: CW Niemeyer

Mein Fazit:
Durch Cover und Klappentext auf das Buch neugierig geworden, wurden meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Die Geschichte an sich war spannend, nur stand für meinen Geschmack die Kommissarin Sandra Holz zu viel im Vordergrund. Da wirkte der zu lösende Fall manchmal etwas nebensächlich. Insgesamt aber ein netter Hamburg-Krimi.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi