Dein fremdes Herz von Kati Seck

 

Klappentext:
Kannst du einen Fremden lieben, weil ein vertrautes Herz in seiner Brust schlägt?

Eines Tages findet Nela Harolds ein Paket mit alten Briefen vor ihrer Tür. Diese weisen sie an, ans Meer zu reisen und den von Schuldgefühlen geplagten Maximilian zu finden. Doch dieses Abenteuer ist besonders: Nela reist in die Vergangenheit, denn Maximilian trägt das Herz ihres verstorbenen Vaters in sich, dem sie nie verzeihen konnte, dass er sie als Kind verlassen hat. Bald erkennt Nela, dass die Briefe der Schlüssel sind – der Schlüssel zu Maximilian, seinem Herzen und ihrem Vater selbst.

Seiten: 320
Verlag: Bastei Lübbe

 

Mein Fazit:
Das Cover konnte schon auf dem ersten Blick überzeugen und so freute ich mich auf die Geschichte. Was ich dann las, überstieg meine Erwartungen um einiges. Ich wurde emotional mitgerissen und gefangen genommen und mir blieb nichts anderes übrig, als dem Drang zu folgen, diese bewegende Geschichte in einem Rutsch zu lesen. Am Ende blieb ich nachdenklich zurück und verarbeite meine Eindrücke zum Buch und dem Thema Organspende noch immer. Für mich eine klare Leseempfehlung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi