Die Nordseedetektive – Die Entführung von Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf

 

Klappentext:
Abenteuer mit Nordseeflair
Die Gangster Lang und Finger werden mal wieder von der Polizei gesucht. Diesmal sollen sie ein Baby entführt haben. Doch die beiden Diebe behaupten felsenfest, mit der Entführung nichts zu tun zu haben. Obwohl sie darauf ihr Gangster-Ehrenwort geben, glaubt ihnen die Polizei kein bisschen. Also wenden sich die beiden an die besten Spürnasen, die sie kennen: Emma und Lukas, die Nordseedetektive. Die haben schon so manchen kniffligen Fall gelöst. Aber ob die beiden Langs und Fingers Unschuld beweisen können?

Seiten: 166
Verlag: Jumbo

 

Mein Fazit:
Und irgendwann kommt der Tag, da brauchen auch die Gauner Lang und Finger mal Hilfe von den Nordseedetektiven … keine leichte Entscheidung für Emma und Lukas, ob sie den beiden Gauner wirklich helfen wollen, denn es ist schließlich fraglich, ob die beiden Langfinger auch die Wahrheit sagen. Am Ende siegt das angeborene Schnüfflergen der beiden Jungdetektive und auch dieser Fall wird wieder souverän gelöst. Ich liebe diese Reihe und von daher ist auch dieses Buch eine klare Leseempfehlung von mir.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi