Der Wind nimmt uns mit von Katharina Herzog

 

Klappentext:
Maya bindet sich weder an Orte noch an Menschen. Obwohl die Reisebloggerin erst 32 ist, hat sie schon fast die ganze Welt gesehen. Nur an einen Ort möchte sie niemals: Nach La Gomera. Dort wohnt ihre Adoptivmutter Karoline. Dass Karoline nicht ihre leibliche Mutter ist, hat Maya vor Jahren durch einen Zufall erfahren, und bis heute hat sie ihr nicht verziehen. Doch dann wird Maya schwanger, und Tobi, der Mann, mit dem sie eine flüchtige Affäre hatte, hält sich ausgerechnet auf der Kanareninsel auf. Nur widerwillig fliegt Maya dorthin, zu den Aussteigern und Künstlern, zu ihrer Mutter. Sie ahnt nicht, dass es die wichtigste Reise ihres Lebens sein wird.

Seiten: 384
Verlag: Rowohlt

Mein Fazit:
Dies ist die Geschichte von Maya, sie liebt es frei wie der Wind zu sein und hält nichts von Bindungen. Doch es kommt der Punkt, an dem sie anfängt zu Zweifeln. Ihr Leben verändert sich auf der wundervollen Insel La Gomera, auf die uns diese zauberhafte Geschichte entführt. Eine absolut schöne Urlaubslektüre, die ich gerne empfehle.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi