Das Savoy – Aufbruch einer Familie: Roman (Die SAVOY-Saga, Band 1) Von Maxim Wahl

Klappentext:
Glanzvolle Zeiten einer Londoner Familiendynastie.

England, 1932: Violet ist jung, emanzipiert und am Ziel ihrer Träume: Als eine der ersten weiblichen Autorinnen schreibt sie für die BBC. Als jüngster Spross einer Hotel-Dynastie ist Violet im traditionsreichen Savoy aufgewachsen. Umso mehr fasziniert sie die Dynamik, für die das moderne Medium Radio steht. Plötzlich erleidet Violets Großvater, Patriarch der Familie und Symbolfigur des Savoy, einen Schlaganfall. Er betraut ausgerechnet Violet damit, die Leitung des großen Hotels zu übernehmen. Violet gerät in die dramatische Verstrickung von Ereignissen, deren Ausgang sie nicht abzusehen vermag …

Der Auftakt der großen 30er-Jahre-Trilogie über das berühmteste Hotel der Welt.

Seiten: 416
Verlag: Aufbau

Mein Fazit:
Der Titel machte mich neugierig und ich war gespannt darauf, was mich erwartetet. Zunächst einmal war da der angenehme Schreibstil, der dazu führte, dass ich das Buch sehr flüssig gelesen habe. Auch die Geschichte an sich fand ich sehr interessant, aber am Ende fehlte mir etwas. Ich kann nicht einmal beschreiben, was es genau war. Dennoch bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion