Die kleine Straße der großen Herzen von Manuela Inusa

Klappentext:
Wiedersehen in der Valerie Lane, der romantischsten Straße der Welt!

In den letzten drei Jahren ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen, Chocolatière Keira hat sich getraut, und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedenheit in der kleinen Straße im Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte, und die Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch …

Seiten: 320
Verlag: Blanvalet

Mein Fazit:
Ein letztes Mal treffen wir uns in der Valerie Lane und das mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Es ist nicht nur das Ende dieser wundervollen Reihe, sondern zugleich der Abschied einer alten Freundin. Es war schön, die Freundinnen aus der Valerie Lane zu begleiten und zu sehen, wie sich ihr Leben über die Zeit verändert hat. Schade, dass es nun vorbei ist.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi