Die Tote von Blankenese von Sandra Dünschede

 

Klappentext:
Ein Feuer am Blankeneser Elbstrand hält die Hamburger Polizei in Atem. Zwischen den Brandrückständen finden sie eine weibliche Leiche. Offenbar wurde die Frau bei lebendigem Leib verbrannt. Während Peer Nielsen und sein Team von der Hamburger Mordkommission mühsam versuchen, die Identität des Opfers zu klären, wird die Feuerwehr zu einem weiteren Brand in den Volkspark gerufen – auch hier gibt es ein Opfer. Sofort wird Nielsen klar, dass sie es mit einer tödlichen Brandserie zu tun haben.

Seiten: 278
Verlag: Gmeiner

 

 

Mein Fazit:
Das Cover ist schon ein echter Hingucker und so war ich natürlich auf die Geschichte dahinter gespannt … Nach kürzester Zeit steckte ich schon mitten in den Ermittlungen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch wenn die Kommissare lange im Dunkeln tappten (was mir als Leser allerdings nicht anders erging), so konnten sie ihre Ermittlungen am Ende mit Erfolg abschließen. Für mich definitiv wieder ein gelungener Krimi von Sandra Dünschede.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi