Mord auf Portugiesisch: Inspektor Valente und Polizeischwein Raquel ermitteln von Heidi van Elderen

Klappentext:
Charmant, pfiffig und einfach sauspannend!

Ein kleines Dorf in Portugal: Wie jedes Jahr an Weihnachten soll Fernando, ältester Sohn der Familie und Dorfpolizist, ein Schwein schlachten. Doch diesmal bringt er es nicht fertig, denn die liebenswerte Raquel ist ihm viel zu sehr ans Herz gewachsen. Und so befördert er sie kurzerhand zum ersten Polizeischwein Portugals – zum Entsetzen des ganzen Reviers. Aber dann stürzt eine Frau beim Angeln von den Klippen. Ein Unfall oder doch ein Mord? Fernando will den Fall unbedingt lösen und Raquels Fähigkeiten unter Beweis stellen – denn nur mit einem Ermittlungserfolg darf das Schwein im Polizeidienst bleiben. Sonst droht doch die Schlachtbank …

Seiten: 432
Verlag: Penguin

Mein Fazit:
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fand ich dann doch noch in das Buch, aber so ganz überzeugen konnte es mich nicht. Ein Polizeischwein ist ja ganz witzig, aber so als Ermittlerersatz dann doch etwas mager. Insgesamt war es ganz nett, das Buch zu lesen, mehr aber leider auch nicht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion