Yoga, Chaos und ein Mörder von Kathrin Hölzle

Klappentext:
Martina Neumanns Leben verläuft in geordneten Bahnen und vollkommen planmäßig. Alles scheint perfekt, bis ein Schlag des Schicksals ihrem Leben eine ungeahnte Wende gibt. Sich nunmehr bewusst, dass das bisher gelebte Leben nichts als Schein war und sie innerlich schon immer zutiefst unglücklich gewesen ist, beschließt Martina, entgegen aller gutgemeinten Ratschläge ihrem Leben neuen Schwung zu verleihen, loszulassen und darauf zu hören, was ihre Gefühle ihr sagen. Fernab der ihr bisher bekannten Großstadthektik startet sie ein komplett neues Leben.
Doch auch eine ausreichende Menge Yoga kann nicht verhindern, dass ein Mörder und die neu gefundene Liebe ihres Lebens dieses nun auf den Kopf stellen und für mehr als genug Drama und Spannung sorgen.

Seiten: 229
Verlag: Franzius

Mein Fazit:
Um es schon einmal vorweg zu nehmen: Der Titel passt einfach wahnsinnig gut zu der Geschichte, denn er beschreibt sie damit zutreffend. Das Leben von Tina, die eigentlich sehr durchstrukturiert ist, wird auf einmal sehr chaotisch, in allen Lebenslagen zieht sie sich zum Yoga zurück und dann ist da auch noch der Mörder. Unterhaltsam, spannend und macht Lust auf Fortsetzung, auf die ich sehr gespannt bin.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi