Meine Medizin seid ihr! Warum man den Krebs nicht allein besiegt von Marlene Bierwirth

Klappentext:
Marlene ist 18 Jahre alt und auf der Überholspur: Abi, Jobben, vielleicht in eine WG ziehen, studieren – nur was? Das sind die Fragen, die sie beschäftigen. Bis ihr Leben von einem auf den anderen Moment zum kompletten Stillstand kommt: Diagnose Hirntumor. Bösartiger. Marlene will es nicht wahrhaben, die Zeit zurückdrehen, will, dass alles wieder so ist wie vorher. Erst nach und nach gelingt es ihr, ihren Weg in dem Kampf gegen den Krebs zu finden. Und es ist ihr ganz eigener: Sie öffnet sich mit beeindruckender Energie und Optimismus, erst ihrer Familie und engen Freunden, dann der ganzen Welt – mit einem mutigen, schonungslosen Blog. Ihr Buch erzählt ehrlich und ergreifend von dem harten Schicksal einer jungen Frau, die trotz der Diagnose Krebs ihr Glück gefunden und gelernt hat: Gemeinsam kann man alles schaffen.

Seiten: 288
Verlag: Eden Books

Mein Fazit:
Eigentlich kann ich nur eins sagen: Unfassbar gut vor einem unschönen Hintergrund. Die Geschichte macht Mut, rührt zu Tränen und ist viel zu schnell gelesen. Sie ist eine klare Leseempfehlung von mir.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion