Männergrippe: Husten, Schnupfen, Heiserkeit und andere für Kerle lebensbedrohliche Zustände von Lucinde Hutzenlaub und Dr. Anna Herzog

Klappentext:

Und es gibt sie doch! Die Männergrippe ist kein Vorurteil, sondern ab jetzt wissenschaftlich erwiesen
Ab November greift sie um sich und kennt keine Gnade: die Männergrippe. Überall in Deutschland sind Männer dann zu geschwächt, um zum Arzt zu gehen, selbst das Aufbrühen einer Tasse Tee übersteigt ihre Kräfte. Aber wie kann man eine gewöhnliche Erkältung von einer wirklich bedrohlichen Männergrippe unterscheiden? Und wie kann Betroffenen geholfen werden, diese schwere Krankheit ohne nachhaltige Schäden zu überstehen? Männern wie Frauen? Die Ärztin Dr. Anna Herzog und die Heilpraktikerin Lucinde Hutzenlaub wissen, warum: Männer leiden anders. Sie treten in diesem humorvollen und doch medizinisch soliden Buch den Beweis an, dass die Häme, mit der so manche Frau ihren Partner in dieser schweren Zeit überzieht, nicht gerechtfertigt ist – und dass der Liebste Trost und Unterstützung mehr als verdient. Ein unterhaltendes Buch mit wertvollen Tipps, Erfahrungsberichten und – Mitleid.

Seiten: 256
Verlag: Eden Books

Mein Fazit:
Das Cover ist schon sehr gut gelungen und dem steht der nicht ganz ernst gemeinte Ratgeber in nichts nach. Er beschreibt in gut verständlicher Weise die Abläufe bzw. Phasen eben einer Männergrippe. Er ist sehr informativ, aber eben auch sehr unterhaltsam. Er bestätigt die herrschende Meinung der Damenwelt und bemitleidet die Herren der Schöpfung auf entsprechende Weise. Einfach sehr genial.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi