Ein Sommer im Rosenhaus von Nele Jacobsen

Nach dem Tod ihres Mannes und dem Auszug der Kinder sucht die Botanikerin Sandra einen Neuanfang für sich. Sie kauft ein altes Gärtnerhaus auf Usedom an der Ostsee, zu dem ein verwilderter, aber einmalig schöner Rosengarten gehört. Doch die Pflege der empfindlichen Pflanzen erweist sich als schwieriger als gedacht, so dass sie den britischen Rosenexperte Julian zu Rate ziehen muss. Der hilft ihr zwar, verhält sich sonst jedoch merkwürdig abweisend. Dann findet Sandra heraus, dass ihr Garten ein Geheimnis birgt – aber um es zu lüften, müssen sie und Julian sich zusammenraufen …
Mein Fazit:

Nele Jacobsens überzeugt durch einen schönen Schreibstil und die detailgetreue Beschreibung des Rosengartens. Ich fühlte mich gut unterhalten und empfehle dieses Buch gerne weiter.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi