Höllisch Heiss von Britta Bendixen

Trügerische Idylle am Ostseestrand Zehn Jahre nach Ende der Studienzeit lädt Marius Schumann seine ehemaligen Mitbewohner und Mitbewohnerinnen zu sich an die Flensburger Förde ein. Doch was als lustiges Wochenende gedacht war, um die alten Freundschaften wieder aufleben zu lassen, entwickelt sich schnell zum Albtraum für alle Beteiligten. Zunächst sind Marius, Kristina, Jan und Svenja froh darüber, nach so langer Zeit gemeinsam in alten Erinnerungen schwelgen zu können. Zusammen mit ihren Partnern verbringen sie fröhliche Stunden in Marius Haus am Ostseestrand. Aber die Idylle bekommt schnell erste Risse. Die Vergangenheit ist nicht an jedem von ihnen spurlos vorübergegangen, und es gibt jemanden, der ein böses Spiel mit seinen Mitmenschen treibt. Schließlich wird einer der Gäste tot in der Sauna aufgefunden. Während die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, herrscht in der Gruppe Misstrauen. Es ist klar, dass nur einer der Anwesenden der Täter sein kann …

 

 

Mein Fazit:

Ein gelungener Regionalkrimi mit einem Hauch von Erotik, der sich flüssig lesen lässt. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und man hat sich in jeden Einzelnen gut hinein versetzen können. Täter und Urteil überraschen am Ende doch. Im Ganzen hat mich der Krimi gut unterhalten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi