Gottes Handwerk – Das Wunder meines Lebens! von Katrin Pirc

Wenn die Wunschvorstellung gegenüber dem „Leben“ nahezu einer Selbstverständlichkeit gleicht, dann kann die Lehre daraus recht erschütternd sein: Ein Alltag in Zyklustagen in Verbindung hormonell gesteuerter Selbstwahrnehmung zur Erfüllung heranwachsenden Lebens im Reagenzglas. Eine Schwangerschaft mit Hilfe der künstlichen Befruchtung endete nach bloß 22 errechneten Wochen. Eine Handvoll Leben erkämpfte sich gegen jede Erwartung einer Überlebenschance den Weg eines Wunders. Zwischen Glück und Albtraum der Frühgeburt forderte das Wunder seinen Tribut: Hepatoblastom.

Mein Fazit:

Ein sehr beeindruckendes Buch das zeigt, zu welch einer Stärke eine Mutter  fähig ist. Ich habe mich mit ihr gefreut, aber auch ihre Verzweiflung gespürt. Ein Buch, das zu Tränen rührt und ganz viel Hoffnung macht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi