Endstation Steilküste von Marc Freund

Showdown auf der Ostsee! Kurz vor dem Ablegen der mächtigen Fähre in Richtung Schweden wird an Bord des im Kieler Hafen liegenden Schiffes die Leiche eines Hamburger Drogendealers gefunden. Hauptkommissar Axel Junge übernimmt gemeinsam mit der Drogenfahnderin Katharina Lösch die Ermittlungen in diesem Mordfall. Zur gleichen Zeit findet in einem Ferienhaus an der Ostseesteilküste das Treffen dreier ungleicher Paare statt. Doch der ungezwungene Abend wird zum Albtraum, als ein unerwarteter weiterer Gast dazu stößt. Was treibt Michelle Regner-May ausgerechnet in dieser Nacht hierher? Kurze Zeit später sitzt sie ermordet in ihrem Wagen. Warum beschließen die Gäste gemeinsam, die Leiche verschwinden zu lassen? Während Junge und Lösch bei ihren Ermittlungen in Richtung Steilküste vordringen, geschieht ein weiterer Mord. In dem Haus über der Ostsee beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem nicht klar ist, wer der Jäger und wer der Gejagte ist …

 

 

Mein Fazit:

Ein sehr gelungener Krimi aus der Feder von Marc Freund. Ein sympathisches Ermittler-Team sorgt für Spannung bis zur letzten Seite.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi